Botschafter & Promis

Herzlich WILLKOMMEN bei Budo-Sportler mit Herz.....Unser Botschafter Ulrich Vogt

Ulrich Vogt wurde am 04.01.1953 in Dortmund geboren. Seine Ausbildung zum Maschinenschlosser absolvierte er erfolgreich und war zeitgleich in einem Dortmunder Karateverein bis zu seiner Einberufung aktiv. Mit 18 Jahren ging Ulrich als Zeitsoldat zur Bundesmarine. Nach Ablauf der Dienstzeit besuchte er die Technikerschule Fachrichtung - Maschinenbau, zeitweise war er auf Montage unterwegs. Am Ende seiner engagierten Arbeit besaß er zusätzlich zwei Meisterbriefe in den Bereichen Maschinenbau und Schlosser-Handwerk. In den folgenden Jahren hatte Ulrich leitende Vertriebstätigkeiten im Maschinenbau inne, qualifizierte sich weiter zum Betriebswirt und wurde anschließend zum Geschäftsführer einer der größten Baumarkt-Handelsgesellschaften im (Zentrallager) der Region West.

Aber Ulrich interessierte sich bereits damals auch schon für eine ganz andere Sparte und schaffte den Seiteneinstieg in den Kunst und Antiquitätenbereich, wurde Auktionator, Sachverständiger, gefragter Experte und Berater für Behörden, Ämter, Fernsehsender und Privatpersonen. In der bekannten Sendung „Der Trödeltrupp“ bei RTL 2 unterstützte Ulrich tatkräftig die Trödler Otto, Mauro, Schücrü und Co.! So dauerte es nicht lange und Ulrich Vogt bekam im ZDF eine eigene Sendung gemeinsam mit Moderatorin Eva Brenner (bekannt aus der Sendung „Zuhause im Glück“). Die Antiquitäten- und Kunstsendung „kaputt & zugenäht“ bescherte vielen Sammlern und Liebhabern nostalgischer Stücke einen spannenden Sonntagnachmittag. Bis heute ist Ulrich Vogt für das ZDF tätig, ebenso auch noch als Kunstsachverständiger und Berater bei Erbschaftsregulierungen, Nachlassverwertungen, Versicherungsfällen sowie Wertermittlungen. Da Ulrich kein Mensch ist, der gern ruht, (denn Stillstand ist Rückstand) befindet er sich momentan in den Prüfungen zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für den Bereich "Kunst & Antiquitäten".

Nach langer sportlicher Pause entschloss sich Ulrich vor einem Jahr, dem "Bujinkan Budo Taijutsu Dojo" in Neuhaus/ Oste beizutreten und trainiert dort eben diese Kampfkunst. Gelegentlich nimmt er, soweit es die Zeit zulässt, an regionalen Seminaren teil, mit dem Bewusstsein, sich weiter zu entwickeln und zu lernen. (Ed Martin)

Zwischenzeitlich war Ulrich glücklich verheiratet und hat mit seiner Frau 30 Ehejahre erreicht - der gemeinsame Sohn hat bereits eine eigene Familie. Doch das Schicksal meinte es nicht immer gut mit Ulrich Vogt, denn seine Frau verstarb mit nur 55 Jahren und seitdem engagiert er sich leidenschaftlich dafür, sinnvolle Dinge für die Allgemeinheit zu tun. Hierzu gehört neben der Unterstützung seines Vereins eben auch die wichtige Arbeit des "Deutschen Kindervereins", auf die Ulrich eigentlich erst durch das gemeinsame Seminar „Budo-Sportler mit Herz 3.0“ im Februar 2017 in Osterholz-Scharmbeck aufmerksam wurde.

„Ich brauche einfach das Gefühl, etwas Gutes und Sinnvolles zu tun. Die Arbeit der "Budo-Sportler mit Herz" unterstütze ich von Herzen und stehe voll hinter der guten Sache, misshandelten Kindern zu helfen und einen Beitrag für deren Rechte und Genesung zu leisten. Ich freue mich sehr über die Bitte, diese Initiative als Botschafter zu verstärken und die Message nach außen zu tragen.“

Botschafterin Kim Friedrichs

Kim Friedrichs ist zweifache Mama, RTL Nord Reporterin und Moderatorin. Seit fast 20 Jahren steht die 41- jährige bereits vor der Kamera. Früher auch beim Frühstücksfernsehen von RTL. Seit sie Mama ist, ist sie wieder ganz und gar regional für Niedersachsen und Bremen unterwegs. Eine Entscheidung für Ihre Familie. Für ihre eigene Reporter-Rubrik „Kim kommt rum“ ist die Fernseh-Frau immer in Aktion, privat liebt sie es, Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Das Mama-Sein habe sie insgesamt verändert, sensibler gemacht für so dringende Themen wie Kindesmissbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung. „Seit ich Mama bin, habe ich ich das dringende Bedürfnis, Kindern, denen es nicht so gut geht zu helfen. Die unglaublich starke Initiative „Budosportler mit Herz“ ist deshalb auch für mich eine wahre Herzensangelegenheit. Glücklicherweise durfte ich bei Dreharbeiten die unermüdliche Arbeit von Marco Gevatter und seinem tollen Team erleben, mit wie viel Herzblut sie für die Kleinsten kämpfen.... ich bin unendlich stolz, das ich als Botschafterin Teil dieses starken Teams sein darf und ich hoffe sehr, das wir gemeinsam mit dem Deutschen Kinderverein noch viel mehr für die Kinder tun können.“

Botschafter für Budo-Sportler mit Herz:

Wenn Sie unsere Mission in die Welt tragen möchten und mit uns gegen Gewalt an Kindern kämpfen wollen, dann werden Sie Botschafter für die "Budo-Sportler mit Herz" zugunsten des "Deutschen Kindervereins e.V."!

Einfach melden und hier klicken!

Zusammen können wir etwas bewirken!

Prominenz bei Budo-Sportler mit Herz

Durch viel Werbung sowie stetige Arbeit unsres Teams und Botschafters haben wir sogar prominente Unterstützerinnen und Unterstützer hinzu bekommen. Wir bedanken uns von Herzen für so viel Aufmerksamkeit, z.B. von

Max Giesinger

Big Harry und Band

Eva Brenner

Stolz nahmen die Budo Sportler mit Herz einen persönlichen Dankesgruß von Schauspieler Armin Rohde im Februar 2018 entgegen. Rohde, der ebenfalls Botschafter des Kindervereins ist, würdigte die Arbeit der Budo Sportler mit Herz nach der Summe von 16.000 Euro